Skip to content

Kluge Mitglieder

Dezember 1, 2014

Vorgestern fand die 15. Mitgliederversammlung von Wikimedia Deutschland statt. Sie wird aus vielen Gründen als außergewöhnlich in die Geschichte des Vereins eingehen:

  • Sie war mit Abstand die längste. Erst gegen 23 Uhr war die Auszählung der Beisitzer beendet. Die Zählkommission und etwa 40 Mitglieder sind bis zum bitteren Ende geblieben, um das Ergebnis zu erfahren. Die eigentliche Debatte zu Anträgen etc. war „schon“ gegen 19 Uhr vorbei. Unendlicher Dank gebührt daher den Mitgliedern der Zählkommission, die mit aller gebotenen Vorsicht und Geschwindigkeit weit über 6000 Stimmzettel sortiert und ausgezählt haben.
  • Sie hatte mit Abstand die meisten Kandidaten und die größte Auswahl: 35 Kandidaten (wenn ich mich nicht verzählt habe) standen für insgesamt 14 Positionen zur Verfügung.
  • Sie zeigte den deutlichsten Willen für eine personellen Veränderung: von den 35 Kandidaten traten 10 Amtsinhaber an (8 aus dem Präsidium und 2 Kassenprüfer). Von diesen 10 wurden nur 4 wiedergewählt (Tim Moritz Hector, Anja Ebersbach und Jürgen Friedrich ins Präsidium und Daniel Baur als Kassenprüfer). Steffen Prößdorf (3. Platz von 3 Kandidaten), Sebastian Wallroth (4/7), Jens Best (19/22), Ralf Bösch (15/22), Markus Glaser (11/22) und Olaf Kosinsky (5/6) wurden hingegen nicht wiedergewählt. Das letzte Mal, dass solche Kampfkandidaturen bei Wikimedia Deutschland erfolgreich ausgegangen sind, war 2011, als Delphine Ménard erfolgreich gegen den amtierenden Schatzmeister Olaf Kosinsky und Sebastian Wallroth und Ralf Liebau gegen den amtierenden Schriftführer Attila Albert antraten.
  • Sie hatte den schnellsten Rücktritt bzw. die kürzeste Amtszeit im Präsidium zur Folge: Anja Ebersbach hat am Abend direkt nach Ende der Auszählung inoffiziell erklärt, sie würde vom Amt zurücktreten. Gestern früh hat sie das auch offiziell getan.

Die Ergebnisse


Bei den gewählten Positionen sieht das Ergebnis der Mitgliederversammlung wie folgt aus:

Position Kandidat
Vorsitzender Tim Moritz Hector
Stellvertretender Vorsitzer Kurt Jansson
Anja Ebersbach
Lukas Mezger1
Schatzmeister Sebastian Moleski
Beisitzer Nikolas Becker
Sabria David
Jürgen Friedrich
Harald Krichel
Lukas Mezger1
Catrin Schoneville
Kassenprüfer Daniel Baur
Roland Kern
Stefan Levko
Manuel Schneider

1 Nach Anjas Rücktritt hat das Präsidium Lukas Mezger als ihren Nachfolger zum Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Die nun leere Beisitzerposition wird auf der nächsten Mitgliederversammlung nachgewählt.

Bei den Anträgen ergibt sich folgendes Bild:

# Inhalt Ergebnis
Briefwahlpflichtige Anträge
S1 nur noch 100 Mitglieder benötigt zur Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung 2/3-Mehrheit erreicht
S2 automatischer Entzug des Wahlrechts bei inaktiven Mitgliedern keine Mehrheit
S3 Einschränkungen bei Vorstands-Abberufung und Nachtragshaushalt 2/3-Mehrheit nicht erreicht
S4 Unvereinbarkeiten für Kassenprüfer keine Mehrheit
W1 Wahlordnung für Online-Wahlen mehrheitlich angenommen
Allgemeine Änträge
G1 Genehmigung der Geschäftsordnung mehrheitlich angenommen
A1 vorläufiger Jahresplan 2015 mehrheitlich angenommen, gilt bis zu einer im ersten Quartal 2015 einzuberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung
A2 Software-Entwicklung im Einklang mit der Community vertagt auf nächste Mitgliederversammlung
A3 Grundsätze für die Aufstellung des Haushalts verwiesen ans Präsidium für die neue Finanzordnung
A4 Arbeitsgruppe zur Erhöhung der Mitgliederpartizipation angenommen
A5 Jahresplanung mit Einbindung aller Stakeholder angenommen
A6 Klage gegen mich Befassung abgelehnt

Die Wahlergebnisse sollen nicht über das beeindruckende ehrenamtliche Engagement des bisherigen Präsidiums hinwegtäuschen. Ungeachtet vieler inhaltlicher Unterschiede ziehe ich meinen Hut vor ihrem Einsatz und ihren Mut, auch mit unpopulären Entscheidungen die Entwicklung des Vereins voranzutreiben. Sie haben auf die Art und Weise gehandelt, die sie für richtig hielten haben und sie bis zum Ende verteidigt. Das verdient meiner Meinung nach durchaus Respekt, denn Gleichgültigkeit ist im Vergleich zum Handeln immer der schlimmere Weg. So einfach er auch ist, aus Gleichgültigkeit kann man nichts lernen. Nur wer handelt und dann die Folgen betrachtet und bewertet, kann daraus Lehren ziehen, die zukünftiges Handeln verbessern können.

Für die kommenden zwei Jahre freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit den Präsidiumskollegen, den Mitarbeitern und den Mitgliedern des Vereins. Wir haben ein paar wirklich schwere Aufgaben vor uns, von denen die mittelfristige Sicherstellung der Vereinsfinanzen wohl die schwerste sein wird. Aber auch die Vorstandssuche, das laufende Governance Review und der Neustart der strategischen Planung sind nicht ohne. Ich bin daher sehr froh, im Präsidium so viele kompetente Menschen zu finden, die sich mit viel Herz, Sachverstand und Pragmatismus für freies Wissen einsetzen. Lasst uns beginnen.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: